APUG
HOME: Über diesen Link gelangen Sie wieder zu unserer Startseite
Sie sind hier: HOME > Kinder > Veranstaltungen > Tagung Potsdam
Die Inhalte der Apug-Webseiten werden derzeit nicht aktualisiert.

Kinderumwelt und Gesundheit: Status – Defizite – Handlungsvorschläge

(Symposium vom 22. – 24.02.2001)

Umschlag des Tagungsbandes zu: „Kinderumwelt und Gesundheit: Status – Defizite – Handlungsvorschläge“Das Symposium wurde von der Kommission für Umweltfragen der Deutschen Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und dem Robert Koch-Institut (RKI) mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) im Rahmen des Aktionsprogramms Umwelt und Gesundheit (APUG) durchgeführt.

Ziel der in Potsdam stattfindenden Veranstaltung war es, durch vergleichende Bewertung erkannter Problemfelder prioritäre Handlungsfelder zu definieren. Die Ergebnisse dieser überwiegend wissenschaftlich ausgerichteten Tagung wurden von den beiden Veranstaltern gemeinsam publiziert. Die Publikation dokumentiert den aktuellen Kenntnis- und Diskussionsstand der in Potsdam versammelten Experten und soll als Einstieg für weitere Veranstaltungen und Maßnahmen zum Thema „Kinder, Umwelt und Gesundheit” dienen.

Insgesamt fanden im Zusammenhang mit dem APUG drei Informationsveranstaltungen zum Thema Kinder – Umwelt und Gesundheit statt.

„Potsdamer Erklärung“

Von den teilnehmenden Experten wurde konsensual eine „Potsdamer Erklärung“ verabschiedet, die im Tagungsband abgedruckt ist. In dieser Erklärung kommen Teile des Spektrums an Noxen, Gefährdungen, Störungen und Krankheiten zur Darstellung, die entweder:

Gefordert wurde u.a.:

Wichtige abschließende Forderung in der „Potsdamer Erklärung“ an die Bundesregierung: „Das bisher lediglich von der Gesundheitsministerin und dem Umweltminister verabschiedete „Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit“ muss als Regierungsprogramm übernommen und damit verbindlich für alle Politikbereiche werden.“

 

Kontakt

 

Kinder

Weitere Informationen